Vorwort

Stand: 2016

Geld ist ein eher lästiges Tauschmittel für mich, aber in unserer Gesellschaft unumgänglich. Allerdings bin ich auch offen für andere Zahlungsmethoden: vor allem Handwerker können bei mir gerne mit ihrer Arbeitszeit bezahlen, denn am Haus gibt es immer was zu tun. Ansonsten ist es für mich am einfachsten, von Stunde zu Stunde zu leben. Die Sache mit den monatlichen Überweisungen habe ich vor Jahren wieder abgeschafft, weil das zu viel Verwaltungsaufwand bedeutet. Aber auch hier bin ich stets offen für Sonderlösungen, wie zum Beispiel Zehnerkarten. Und ungelogen: ich melde das wirklich der Steuer, weil ich ein ehrlicher Mensch bin (das ist jetzt keine Ironie, auch wenn das heutzutage so klingen mag)!

Versprochen.

Die Zahlen

Änderungen vorbehalten

30 Minuten:    20,- Euro
45 Minuten    30,- Euro
60 Minuten    40,- Euro

Die Preise beziehen sich auf einen wöchentlichen Unterricht. Bezahlt wird nur die Stunde, die auch stattfindet. Wenn allerdings die Ausfälle überhand nehmen, behalte ich mir vor, strengere Regeln einzuführen: dann kostet jede Stunde, die eine Woche zuvor abgemacht ist; egal ob sie wahrgenommen wird oder nicht. Knallhart.

Bis jetzt habe ich mit jedem meiner Schüler ein Regelung gefunden, die alle Seiten glücklich gemacht hat.

Geld gefällt der Welt.

Wie komm ich da wieder raus?

Kündigungen

In der Regel werden die "Verträge" im Rhythmus des Schuljahres gemacht. Also von nach den Sommerferien bis vor den Sommerferien. Bei Erwachsenen macht diese Regelung weniger Sinn, allerdings freue ich mich sehr über einen Kündigungsvorlauf von ca. drei Monaten, damit ich genug Zeit habe, das entstehende Loch in meinem Zeitplan entsprechend zu füllen. Meist gibt es ohnehin eine kleine Warteliste. Auch hier gilt: egal was passiert, es gibt immer eine unbürokratische Lösung und man kann ja über alles reden. So war es auch bislang nicht nötig, schriftliche Verträge zu machen, da die mündlichen Absprachen beiderseits bestens erfüllt wurden. Das ist doch schön, oder?

Bürokratie? Nein Danke!

Die Preisfrage

Wer spielt echt und wer tut nur so ???


Die Frau oder der Mann ?

Wer es weiß, bekommt eine gratis Probestunde !